Song für Voting vorschlagen? Klick hier!

Erscheinungsdatum:02.06.2017
Mit „Let me Fly“ veröffentlichten Mike + The Mechanics im April ihr mittlerweile achtes Studioalbum. Mike Rutherford, der auch Bassist und Gitarrist bei Genesis ist, rief Mike + The Mechanics vor inzwischen 32 Jahren ins Leben.

Nicht als Ersatz, sondern als Ergänzung zu Genesis. „1985 lief es bei Genesis hervorragend“, erinnert sich Rutherford. „Aber nach damals 28 Jahren mit Genesis hatten Phil, Tony und ich Lust auf Abwechslung. Deshalb konnten Genesis und unsere Solo-Karrieren viele Jahre lang parallel laufen. Um ehrlich zu sein, waren unsere Solo-Bestrebungen dem Fortbestand von Genesis sogar zuträglich. Die Tatsache, dass ich nach wie vor mit den Mechanics arbeite, bereitet mir ein Glücksgefühl.“
Während die erste Single „Don´t know what came over me“ einen Aufreißer-Typen beschrieb und damit bis an die Top 100 der deutschen Radiocharts herankam, soll „The Best Is Yet To Come“ Mut machen. Wenn man sich schlecht fühlt, nächtelang wach liegt und keine Freude mehr am Leben hat – Das Beste steht einem noch bevor. Mike selbst sieht seine Zukunft ebenfalls ganz gelassen: „Ich habe nie langfristig geplant, auch nicht mit Genesis. Ich werde „Let Me Fly“ veröffentlichen und dann sehen, wie das Album laufen wird. Was in diesem Jahr geschieht, wird mir den Weg dahin zeigen, was danach ansteht. So gefällt mir das.“
 
Auch deutsche Fans können sich noch auf das Beste freuen. Neben einem Auftritt beim ARD Moma am 15.06. werden Mike + The Mechanics im Herbst für mehrere Termine nach Deutschland kommen.